Filter

Schneewaage SSG-2

 

Schneelastmessung auf flachen und leicht geneigten Dächern

Die Schneewaage SSG-2 ist ein Messgerät zur automatischen und kontinuierlichen Erfassung der Schneelast auf Flachdächern und Dächern mit einer Neigung bis 5°. Sie erhöht die Sicherheit von Gebäuden und dient Gebäudemanagern und Eigentümern als verlässliche Entscheidungshilfe bei drohender Überbelastung der Dachstatik durch die aktuelle Schneelast.

 

Sicherheit am Dach

Extreme Schneelagen im Winter und damit verbundene Dacheinstürze mit Personenschaden führen die Bedeutung von Schneelastmessungen für Flachdächer leider immer wieder auf tragische Weise vor Augen. Große Schneemengen gefolgt von Warmwettereinbrüchen mit Regen können ein Dach schon mal an die Grenzen der Belastbarkeit bringen. Wann jedoch ist die Statik des Dachs aufgrund der Belastung durch den Schnee am Ende? Wieviel Schnee liegt bereits auf dem Dach? Sollte schon eine Dachräumung, die teilweise gefährlich und kostenintensiv sein kann, in Erwägung gezogen werden oder hält das Dach noch? Viele und wichtig Fragen, welche durch die Installation einer Schneewaage beantwortet werden können.

 

Eigenschaften und Vorteile

  • Automatische, kontinuierliche Dachlastmessung
  • Individuelle Alarmierungsmöglichkeiten
  • Erhöhung der Gebäudesicherheit
  • Einfache Montage und Inbetriebnahme
  • Kein Eingriff in die Dachstruktur notwendig
  • Kein Wasserstau durch perforierte Platten
  • Geringes Eigengewicht
  • Geringer Wartungsaufwand

 

Messprinzip und Montage

Das Messprinzip der Schneewaage SSG-2 beruht auf Wägezellen. Die Waage besteht aus sieben perforierten Platten. Der eigentliche Messvorgang findet auf der zentralen Platte statt, während die sechs umliegenden Platten als Beruhigungszone fungieren. Diese garantiert genaueste Messungen auch während einer starken Schneeablagerung. Trotz der großen Fläche besitzt die Schneewaage ein geringes Eigengewicht, um das Dach nicht zusätzlich zu belasten.
Die Schneewaage lässt sich sehr leicht auf dem Dach montieren. Zuerst wird eine Schutzmatte ausgelegt, auf welcher die SSG-2, Rahmen und Platten, einfach aufgelegt werden können. Nach Anbringen eines Montageblechs kann dieses mit Gewichten beschwert werden. Die Schneewaage kann nun an das Haussystem angeschlossen und die Grenzwerte definiert werden. Montage durch einen Dachdecker wird empfohlen.

 

Technische Daten

  • Messbereiche 1.000 / 2.000 / 3.000 mm SWE
  • Auflösung 0,1 kg/m² ≙ 0,1 mm SWE
  • Genauigkeit 0,3 % (FS)
  • Messfläche 6,72 m²
  • Gesamtgewicht 110 kg
  • Abmessungen 2800 x 2400 x 103 (L x B x H mm)
  • Schutzart IP 68
  • Energieversorgung 10 ... 30 VDC
  • Stromaufnahme max. 70 mA
  • Arbeitstemperatur - 40 ... +80 °C
  • Maximale Neigung 5°
  • Signalausgang SDI-12, 4 ... 20 mA, RS-485(ASCII, MODBUS)
  • Sonstiges Anschlussdose mit Blitzschutz

 

Installationsvarianten

Verschiedene Systemkombinationen sind verfügbar:

  • Schneewaage für den Anschluss an die Haustechnik (4 - 20 mA Messsignal wird integriert)
  • Schneewaage mit Messwertanzeige
  • Schneewaage mit Messwertanzeige, Grenzwerteinstellung und Meldung über Relaiskontakt für den Anschluss an die Haustechnik
  • Schneewaage mit Datenerfassung und -speicherung (Beweissicherung), Grenzwerteinstellung und Meldung über Relaiskontakt
  • Schneewaage mit Datenerfassung und -speicherung (Beweissicherung), Grenzwerteinstellung und Meldung über Relaiskontakt sowie SMS oder Sprachanruf
  • Schneewaage mit Datenerfassung und -speicherung (Beweissicherung), Grenzwerteinstellung, beliebige Meldungsausgabe und Datenfernabfrage via Modem
  • Schneewaage mit Datenerfassung und -speicherung (Beweissicherung), Grenzwerteinstellung, beliebige Meldungsausgabe und vollautomatische Datenfernabfrage via Modem / Netzwerk
  • Weitere Informationen

    • Eigenschaften: Stationäres Messmittel
    • Merkmale: kontaktbehaftet Messen

    Anhänge herunterladen