SQ-Serie Durchflussmesser

 

Berührunglose Durchflussmessung im Abwasser, für Kanäle und industrielle Gewässer

Die Messgeräte der SQ-Serie ermitteln kontinuierlich und berührungslos die Abflussmenge von Abwasserkanälen, Schächten, teilgefüllten Rohren und sonstigen technischen Gerinnen im Industrie- und Abwasser. Durch das kontaktfreie Messen wird der Sensor nicht durch Schmutz oder Feststoffe im Wasser beeinträchtigt, was gerade bei der Messung von Schmutzwasser sehr vorteilhaft ist. Die kompakte Bauform erlaubt weiterhin einen Einsatz in Wartungsschächten oder im Abwasserkanalnetz selbst.

 

Eigenschaften und Vorteile

  • Berührungsloses Messen, wartungsfreies System
  • Berechnung des Abflusses durch kontinuierliche Messung von Fließgeschwindigkeit und Pegel (erhöhte Genauigkeit als bei bloßer Pegelmessung)
  • Keine baulichen Maßnahmen im Wasserkörper notwendig
  • Einfache Installation und Integration in bestehende Mess- und Leitsysteme
  • Vielseitige Messdatenausgabe: RS 485, Modbus, SDI-12, Impuls, analog
  • Lückenlose Genauigkeit - selbst bei hoher Trübheit oder Feststoffanteilen im Wasser und bei sehr geringen Abflussmengen
  • SQ-3, SQ-6 und SQ-8R: passende Systemgrößen für unterschiedliche Pegelstände
  • Wasserdichtes, überflutungssicheres und widerstandsfähiges Gehäuse
  • Anwendung in aggressiver Umgebung möglich
  • Integriertes hydraulisches Modell für präzise Durchflussberechnung
  • Messbereich: Wasserstand 3 m, 6 m bzw. 8 m, Fließgeschwindigkeit 0,10 bis 15 m/s (abhängig von den Fließbedingungen)
  • Optional: Berührungslose Messung der Wassertemperatur

 

Einsatzgebiete

Für die Radarsensoren der SQ-Serie kommen zahlreiche Anwendungen im Bereich Prozess- und Abwasser, in Kläranlagen, im Kanalnetz, in Schächten, teilgefüllten Rohren und anderen nicht natürlichen Gewässern in Frage: etwa das Messen der Eintragsmenge an Schmutzwasser in eine Kläranlage für die Steuerung der Anlage und die Kostenaufteilung in Abwasserverbänden oder das Messen von Dauer und Häufigkeit von Regen- und Hochwasserereignissen für das Kanalmanagement sowie Umwelt- bzw. Wasserbehörden. Wassermenge und Durchflussraten müssen an zentralen Messpunkten im Regenwasserkanalnetz oder großen Regenüberlaufbecken festgestellt werden, wofür sich die Durchflussmesser der SQ-Serie ebenfalls bestens eignen.

 

Anwendung

Durch die kompakte Bauform und flexible Montagevorrichtungen ist der Sensor sehr einfach zu installieren, etwa unter Brücken bzw. Querbauten, an Decken von geschlossenen Kanälen oder in Wartungsöffnungen von Abwasserkanälen. Der Montagewürfel am Sensor ermöglicht eine vertikal/horizontal variable Fixierung. Die eingesetzte Messtechnik erlaubt es, das Messmittel außerhalb des Gewässers zu befestigen, was einen entscheidenden Vorteil bedeutet: Damit kann ein Verstopfen oder Verzopfen vermieden werden, wie das bei eingetauchten Sensoren häufig vorkommt. Das System ist praktisch wartungsfrei und leichter zugänglich.

Für die Installation in Wartungsschächten des Kanalnetzes kann eine eigens konzipierte, flexibel verstellbare Montagevorrichtung zusammen mit dem Sensor geliefert werden.

 

Systemlösung - SQ als mobile, autarke Messstation

Für entlegene Messstellen ohne permanenter Stromversorgung und Kabelverbindung kann der SQ für einen autarken Betrieb ausgestattet werden. In Verbindung mit einem Datenlogger, Datenfernübertragung (2G/3G/4G Modem) und zusammen mit einer leistungsfähigen Batterie wird der SQ-Sensor so zu einem starken, sich selbst versorgenden und unabhängigen System ideal für den Feldeinsatz oder externe Stationen. Optional kann das System mit einer Kamera zur Visualisierung der Messstelle und einem Solarpaneel aufgewertet werden.

 

Technische Daten

Allgemein

  • Dimensionen 272 x 153 x 186 mm; 1 Klemmblock für Rohr mit Ø 30 mm
  • Gesamtgewicht 1,55 kg
  • Schutzart IP 68
  • Spannungsversorgung 6 ... 30 V DC
  • Stromverbrauch (bei 12 V) Standby ca. 1 mA; aktive Messung ca. 140 mA
  • Betriebstemperatur -35° ... 60° C
  • Lagertemperatur -40° ... 60° C
  • Schutzeinrichtungen Überspannungsschutz, Verpolungsschutz, Blitzschutz

Pegelmessung

  • Messbereich
    • Ultraschall: 0 ... 3 m (Typ SQ-3); 0 ... 6 m (Typ SQ-6)
    • Radar: 0 ... 8 m (Typ SQ-8R)
  • Blockdistanz 0,3 m (SQ-3) | 0,35 m (SQ-6) | 0,05m (SQ-8R)
  • Auflösung 1 mm
  • Genauigkeit +/- 0,25 % FS (SQ-3, SQ-6) | +/- 2 mm (SQ-8R)
  • Radarfrequenz 26 GHz (K-Band)
  • Öffnungswinkel 15° (SQ-3) | 12° (SQ-6) | 10° (SQ-8R)

Geschwindigkeitsmessung

  • Messprinzip Doppler-Radar
  • Erfassbarer Messbereich 0,10 ... 15 m/s (abhängig von den Fließbedingungen)
  • Genauigkeit +/- 0,01 m/s; +/- 1 % FS
  • Auflösung 1 mm/s
  • Richtungserkennung +/-
  • Messdauer 5 ... 240 Sek.
  • Messintervall 8 Sek. ... 5 h
  • Messfrequenz 24 GHz (K-Band)
  • Radaröffnungswinkel 12°
  • Abstand zur Oberfläche 0,10 ... 35 m
  • Erforderliche Mindestwellenhöhe 3 mm

Automatische vertikale Winkelkompensation

  • Genauigkeit +/- 1°
  • Auflösung +/- 0,1 °

Schnittstellen

  • Analoge Ausgänge (SQ-analog) 2 x 4 ... 20 mA -
    • 1 x für Pegel und 1 x wählbar für Durchfluss oder Fließgeschwindigkeit
  • Impulsausgang Impuls pro Volumen (wählbare Mengeneinheiten)
  • Digitale Schnittstellen 1 x RS 485 oder Modbus, 1 x SDI-12
    • Übertragung: 1,2 bis 115,2 kBd
    • Protokoll: verschiedene ASCII-Protokolle
    • Ausgabe: Durchfluss, Fließgeschwindigkeit, Pegel, Qualitätsparameter

Weitere Informationen

  • Eigenschaften: Stationäres Messmittel
  • Merkmale: berührungslos Messen